Freizeit & Bildung

Drei Personen malen und basteln

Freizeit- und Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung haben auch unter fachlichem Blickwinkel erhebliche Bedeutung. Denn gerade im Freizeitbereich erfolgen wichtige Schritte in Bezug auf die soziale Eingliederung behinderter Menschen.

Daher bietet die St. Augustinus-Behindertenhilfe neben individuell begleiteten Hilfen bei der Umsetzung von Freizeitbedürfnissen auch regelmäßige Bildungsangebote in verschiedensten Bereichen.

Hilfreich und unverzichtbar erscheinen für viele Bewohner und Klienten auch religiöse Aktivitäten, z. B. Teilnahme an der Gestaltung von Gottesdiensten, Einkehrtage.

Im Bildungsbereich ist vor allem die Zusammenarbeit mit den örtlichen Trägern der Erwachsenenbildung erfolgreich. Diese nehmen auf Anregung der St. Augustinus-Behindertenhilfe spezifische Kurse in ihr Bildungsangebot auf, beispielsweise in Backkursen sowie Malerei- und Bildhauerworkshops.

Da diese Kurse teilweise in den Räumlichkeiten der Einrichtungen stattfinden, ist die Teilnahme für die Bewohner und Klienten leicht zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden Kontakte und Kooperationen mit der örtlichen Lebenshilfe gepflegt, um ein möglichst breites Angebotsspektrum zu erreichen.

Menschen mit Behinderung haben oft keinen Zugang zu adäquaten Angeboten, die Selbstbestimmung, Selbstvertrauen sowie gesellschaftliche Teilhabe fördern. In den Netzwerken werden deshalb Angebote entwickelt und kontinuierlich überarbeitet, die den individuellen Bedürfnissen der Beteiligten entsprechen. Dieser Prozess geschieht stets im gemeinsamen Austausch. Regelmäßige Ausflüge, Kinobesuche, Besuch kultureller Veranstaltungen dienen den oben genannten Zielen.

In Gesprächskreisen werden politische und religiöse Themen und sozialpsychiatrische Fragen aufgegriffen. Vom PC-Kurs über die Koch- und Backgruppen bis zu vielfältigen Kreativ- und Bewegungs-Angeboten können Interessierte wählen.

Kreatives Gestalten

Begabung, Interesse, Leidenschaft, Kreativität, Gestaltungsdrang – nicht jeder Mensch ist damit gleich oder gleich stark gesegnet. Dies trifft auf gesunde ebenso zu wie auf Menschen mit Behinderung. Dementsprechend ist nicht jeder Bewohner oder Klient ein Künstler, ein Hobbyschriftsteller oder Freizeitmaler. Aber es gibt sie und ihre Werke beeindrucken tief durch ihre Gestaltungs- und Aussagekraft.

Vier Personen walken im Park

Urlaub

Alle Wohnbereiche und Häuser bieten Außenaktivitäten, Unternehmungen und Fahrten an. Zudem fahren die Bewohner in der Regel einmal im Jahr mit Betreuungspersonen in Urlaub. Die Ziele sind sehr vielfältig und gehen nicht selten über die Landesgrenzen hinaus.

Feste

Der Alltag aller Menschen wird bunter durch das Feiern von Festen. Daher feiern die Bewohner und Klienten sowie die Mitarbeiter gemeinsam Karneval. Es gibt immer ein buntes Programm mit Vorführungen, Musik, Tanz und Kostümprämierungen. Auch das Neusser Prinzenpaar mit Garde gibt sich die Ehre.

Seit einigen Jahren beteiligt sich die St. Augustinus-Behindertenhilfe am traditionellen Kappessonntagszug in Neuss und Bergheim mit großen Fußtruppen und in Neuss mit einem liebevoll gestalteten Wagen.

Selbstverständlich werden in den Einrichtungen viele weitere Feste gefeiert, seien es Geburtstage, Sommer- und Grillfeste oder die Feste und Feiertage im Jahreslauf wie Ostern oder Weihnachten.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.