Werk- und Begegnungsstätten

Mitarbeiter erlärt am Computer

Neben dem Arbeitsangebot der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) können Bewohner und Klienten der St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss die Werk- und Begegnungsstätten nutzen.

Neben leichten Tätigkeiten im Bereich industrieller Verpackung und Montage kann hier auch gestalterisch gearbeitet werden. Von großer Bedeutung ist, dass sich dieser Ort der Begegnung, des Kontaktes und der gestalterischen Produktivität außerhalb des Wohnbereiches oder der eigenen Wohnung befindet. Im Bereich der Medienproduktion werden unter fachlicher Anleitung Medienprodukte wie Flyer, Broschüren und Plakate von der Idee bis zur Fertigung erstellt und begleitet. Für die Interessierten sind in diesem Bereich Aufgaben am PC vorgesehen. Des Weiteren werden Tätigkeiten angeboten: beispielsweise leichte büro- und buchbinderische Aufgaben, die von Hand erledigt werden können.

Die möglichen Beschäftigungsfelder werden individuell an die Fähigkeiten jedes einzelnen angepasst und nach Bedarf begleitet. Auf diese Weise wird ein zweiter wichtiger Lebensraum geschaffen.

Hier kommt es nicht darauf an, eine Arbeit perfekt zu erledigen oder ein bestimmtes Arbeitspensum zu erfüllen. Im Vordergrund stehen der Spaß und das Entdecken eigener Kreativität und Fähigkeiten.

Die Motivation zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des Wohnumfeldes ist konzeptionell verankert. Diese wird mit Blick auf die spätere Aufnahme einer Arbeitstätigkeit auch besonders gefördert.

Darüber hinaus stehen die Werk- und Begegnungsstätten auch Klienten offen, die einen anderen Anbieter des Ambulant Betreuten Wohnens in Anspruch nehmen.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.