St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss - Ein Zuhause, das stabilisiert

Die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss begleitet Menschen mit psychischer Behinderung aufgrund von chronisch psychischer Erkrankung, organisch bedingter psychischer Beeinträchtigung, geistiger Behinderung oder Mehrfacherkrankungen. Zusätzlich finden hier Menschen mit Abhängigkeitserkrankung und Folgeschäden ein Zuhause.

Erfahrene, multiprofessionelle Teams gewährleisten die Betreuung der Bewohner und Klienten. In 14 gemeindeintegrierten Wohnhäusern, 3 Wohnbereichen und 2 Außenwohnungen leben unsere Bewohner und Klienten in familiären Gruppen.

In ihren eigenen Wohnungen werden sie durch den Fachdienst ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen im Alltag unterstützt und begleitet.

In den verschiedenen Netzwerken sowie Werk- und Begegnungsstätten bietet die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss darüber hinaus die Möglichkeit eines tagesgestaltenden Angebotes nach individuellem Bedarf.

  • Der ambulante Pflegedienst!

    St. Augustinus mobil heißt unser ambulanter Pflegedienst für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung.

    Hier erfahren Sie mehr.

  • Gern beraten wir Sie auch online...

    ...anonym, professionell und sicher.

    Zur Onlineberatung

  • "Lebenszeichen"-Impulse

    "Lebenszeichen" sind die kostenfreien, religiösen Impulsblätter mit Gedichten und Liedern des Caritas  Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. zu unterschiedlichen Themen.

    Hier können Sie sie bestellen oder downloaden

  • 2. Meertaler Stadtteilfest

    Bereits zum zweiten Mal startet am Sonntag, 4. September um 11 Uhr das Stadtteilfest im Meertal rund um Haus Barbara und dem Johannes von Gott Seniorenpflegeheim, Meertal 6+4. Anwohner, Nachbarn und Interessierte sind eingeladen, das lebenswerte Quartier mit den Initiatoren, der Bürgerinitiative Casa Meertal, dem Johannes von Gott Seniorenpflegeheim, der Kindertagesstätte Meertal sowie der St. Augustinus-Behindertenhilfe mit Haus Barbara und dem Quirinus-Haus, zu feiern. Los geht es mit einem ökumenischen Wortgottesdienst, ehe eine Trommlergruppe, Zirkuseinlagen von den „Antavia“-Profis und Leckeres vom Grill für ausgelassene Stimmung sorgen.

    Schauen Sie vorbei!

  • Abschlussfest des Inklusionsprojekts „Ich bin da, wo du bist“

    Unter dem Motto „Blick zurück nach vorn“ feiert das Inklusionsprojekt „Ich bin da, wo du bist“ am Donnerstag, 1. September von 16:30 bis 20:00 Uhr im Haus der Jugend, Hamtorwall 18, seinen Abschluss. Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Tanzeinlagen der Hip Hop Gruppe und einem bunten Rückblick freuen. Außerdem werden die Ergebnisse aus den vielen Workshops präsentiert und verkauft. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt.

    Mehr zum Projekt erfahren



St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.