Haus St. Matthias

Das Haus St. Matthias wurde am 01.08.2011 von 16 Menschen mit chronischer Abhängigkeit bezogen, die bis dahin in einem Wohnbereich unter dem Dach des psychiatrischen Krankenhauses lebten.

Das Haus in Kaarst entspricht mit seiner Lage und der räumlichen Struktur den modernsten Anforderungen der Eingliederungshilfe. Es liegt in Kaarst mitten in einem Wohngebiet und bietet in 5 Wohnungen für 2 oder 4 Wohnungen familiäre, fördernde Strukturen und ausreichend Raum für Privatsphäre.

Es handelt sich meist um Bewohner mit langjähriger schwerer Alkoholabhängigkeit, mit hirnorganischem Psychosyndrom, teils auch um Bewohner mit Suchterkrankung und schweren Verhaltensauffälligkeiten bei Minderbegabung. Weiterhin leben hier Menschen mit kombinierter Suchterkrankung und Psychose oder Suchterkrankung und schweren Persönlichkeitsstörungen.

Die Bewohner sollen hier vorübergehend oder dauernd ein Zuhause finden, in dem ihnen Unterstützung und Hilfestellung in allen Lebensbereichen angeboten wird. Dies umfasst Organisation des Tagesablaufs, Alltagsbewältigung, Arbeit oder Beschäftigung, soziale Kontakte und Freizeit.

Die Schwerpunkte und Themen von Beratung und Assistenz orientieren sich an den individuellen Beeinträchtigungen der Menschen.Sie zielen auf eine Verbesserung der Alltagsfähigkeiten, ebenso aber auch auf den Aufbau und die Stärkung einer realistischen Selbstwahrnehmung, eine Auseinandersetzung mit der Erkrankung und eine gesundheitsbewusste Haltung.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.