ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen

Aufnahme einer Glastür mit der Aufschrift "ZUHAUSE"

Die Nachfrage nach sowohl stationären als auch ambulant betreuten Wohnplätzen in unserer Region ist groß. Bezüglich des Betreuten Wohnens gab es bis vor einigen Jahren nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten. Nicht selten mussten Bewerber daher überregional vermittelt werden.

Seit Januar 2004 besteht eine Leistungsvereinbarung mit dem Landschaftsverband Rheinland. Auf dieser Grundlage kann Ambulant Betreutes Wohnen kreisweit angeboten werden. Die Betreuungsleistungen entsprechen dem Hilfebedarf, wie er im individuellen Hilfeplanverfahren ermittelt wird.

Um Menschen mit Behinderung auch in der hiesigen Region Verselbständigung zu ermöglichen, wurde der Fachdienst ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen als Nachsorge nach dem Auszug aus dem Wohnheim aufgebaut, der auch für externe Anfragen zum betreuten Wohnen offen ist.

Das Ambulant Betreute Wohnen ZUHAUSE bietet selbstverständlich auch Unterstützung bei der Haushaltsführung an.

Die Begleitung der Bewohner und Klienten hin zu einem normalisierten Lebensumfeld, der eigenen Wohnung, ist eine Herausforderung. Viele Hürden müssen überwunden werden. Selbstständig werden kostet Kraft und erfordert Selbstvertrauen. In der Vernetzung mit der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle gelingt es zunehmend, diese Ressourcen sowohl aus der St. Augustinus-Behindertenhilfe als auch unmittelbar aus den Familien oder anderen Individuellen Hilfeplänen (IHP) heraus zu erschließen.

Erfülltes Leben in Selbstbestimmung: allein, in Partnerschaft oder in einer organisierten Wohn- oder Hausgemeinschaft oder Nachbarschaft. Hier eröffnet der Fachdienst ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen in vielen Fällen unterschiedliche Perspektiven.

Darüber hinaus versteht sich Ambulant Betreutes Wohnen ZUHAUSE als Fachdienst in der Region, der auch für externe Anfragen zum Betreuten Wohnen offen ist.

Es besteht außerdem für die Klienten des Ambulant Betreuten Wohnens die Möglichkeit, an den Freizeitaktivitäten und Gruppenveranstaltungen der Häuser und der Netzwerke der St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss teilzunehmen.

Kontakt und Ansprechpartner

ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen 

Oberstraße 97

41460 Neuss


Einrichtungsleiter
Karl-Heinrich Bertelmann
T (02131) 5291-9390
F (02131) 5291-9391

k.bertelmann(at)ak-neuss.de

Bereichsleitungen und Beratungsbüros

ZUHAUSE - Neuss

Marie Gollenstede, m.gollenstede(at)ak-neuss.de
Petra Roth, p.roth(at)ak-neuss.de
Beratungsbüro Bleichgasse
Bleichgasse 4, 41460 Neuss
T (02131) 5291-9260
F (02131) 5291-9271
Beratungsbüro Oberstraße
Oberstr. 97, 41460 Neuss
T (02131) 5291-9660
F (02131) 5291-9661

ZUHAUSE - Rhein-Kreis

Mareen Massarski, m.massarski(at)ak-neuss.de
Beratungsbüro Dormagen
Kölner Straße 36a, 41539 Dormagen
T (02133) 77870-102
F (02133) 450-896
Beratungsbüro Grevenbroich
Oelgasse 12, 41515 Grevenbroich
T (02181) 2284-927
F (02181) 2284-929

Wohngemeinschaften Neuss

Markus Wallraff, m.wallraff(at)ak-neuss.de
T (0177) 70 96 194

Wohngemeinschaften Kaarst

Jessica Fischer, j.fischer(at)ak-neuss.de
Kathrin Alonso, k.alonso(at)ak-neuss.de
Beratungsbüro Badeniastr. 9, 41564 Kaarst
T (02131) 75 17 944

Wohngemeinschaften Lorbeerstraße

Klaus Schüller, k.schueller(at)ak-neuss.de
Julia Meiendresch-Tolles, j.tolles(at)ak-neuss.de
Lorbeerstr. 51, 41466 Neuss
T (02131) 7601-950
F (02131) 7601-9521

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.